Auszubildende/r zum/zur Tierpfleger/in Forschung und Klinik (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Köln

Art der Stelle

Ausbildung

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 25-2023

Stellenangebot vom 16. November 2023

Das Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, grundlegende Mechanismen des gesunden Alterns zu entschlüsseln. Es ist Teil eines breiten Netzwerks von Einrichtungen im Köln-Bonner Raum, die sich der Erforschung des Alterns und altersbedingter Krankheiten widmen und ein dynamisches und kooperatives Umfeld bilden. Ausgestattet mit hochmodernen Kerneinrichtungen, bietet das Institut seinen Wissenschaftlern hervorragende Möglichkeiten. Aktuell beschäftigt das Institut 350 Mitarbeiter - einschließlich Gastwissenschaftler - aus 30 verschiedenen Nationen. Als Ausbildungsbetrieb, der seit 2010 erfolgreich ausbildet, wurden wir schon mehrfach durch die Max-Planck-Gesellschaft und die IHK für herausragende Leistungen in der Berufsausbildung ausgezeichnet.

Für den Ausbildungsstart am 01.08.2024 suchen wir mutige und motivierte Nachwuchskräfte die uns unterstützen – das ist Deine Chance auf eine Punktlandung beim Sprung ins Berufsleben.

Auszubildende/r zum/zur Tierpfleger/in Forschung und Klinik (m/w/d) (Kennziffer 25-2023)

Ausbildungszeit: 3 Jahre, kann bei entsprechender Eignung auf 2,5 Jahre verkürzt werden
Berufsschule: Elly-Heuss-Knapp-Schule in Düsseldorf (Außenstelle Räuscherweg)

Das erwartet Dich bei uns

  • Zucht und Pflege von Tieren (Mäuse und Fische)
  • Kennzeichnung und Bestandsdokumentation
  • Erkennen von Krankheiten und Durchführen von Behandlungen
  • Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern

Wir bieten Dir

  • Einen interessanten, vielseitigen und zukunftsorientierten Ausbildungsplatz in einem internationalen Umfeld
  • Ein exzellenter Ausbilderschlüssel, so dass eine optimale Betreuung während der gesamten Ausbildungszeit gewährleistet wird
  • Ein tolles Team aus Tierpflegern:innen, Tierärzten:innen und Auszubildenden, die Dich gerne bei Deiner Ausbildung unterstützen
  • Folgende derzeit geltenden Gehaltzahlungen nach Tarifvertrag TVAöD Bund innerhalb der Ausbildung
    • 1. Lehrjahr 1218,26 €
    • 2. Lehrjahr 1268,20 €
    • 3. Lehrjahr 1314,02 €
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Weitere Vergünstigungen entsprechend dem Tarifvertrag des öffentlichen Diensts (TVAöD Bund), wie z.B. Lernmittelzuschuss und Sonderurlaub für die Abschlussprüfung
  • Sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und Vergünstigung im Kölner Verkehrsverbund (monatlicher Zuschuss zum JobTicket / Deutschland-Ticket möglich)
  • Verschiedene externe Praktika innerhalb NRW´s, Sprachunterricht
  • Vergünstigtes Mittagessen in unserer Mitarbeiterkantine
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und „Employee and Manager Assistance Programme“ (kostenloses psychosoziales Beratungsangebot einer externen Einrichtung)

Das bringst Du mit

  • Erfolgreicher Schulabschluss (mindestens gute Zeugnisnoten in den naturwissenschaftlichen Fächern)
  • Aufgeschlossenheit, Geschick und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Tieren
  • Gute körperliche Belastbarkeit, keine Tierhaarallergien
  • Keine Angst vor Schmutzarbeiten und Geruchsbelästigungen
  • Angesichts der internationalen Ausrichtung unseres Institutes sind englische Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Lernbereitschaft, persönliches Engagement sowie die Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Bereitschaft für Praktika an verschiedenen Standorten
  • Aufgrund der hygienischen Anforderungen in unserem Institut ist eine private Nagerhaltung leider nicht möglich

Wenn Du an unserer Mission in einem internationalen Forschungsumfeld mitarbeiten willst, dann bewirb Dich online bis zum 08.01.2024!

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann sende bitte Deine vollständige Bewerbung als Single-PDF-Dokument nur online unter Angabe der Kennziffer 25-2023 über unser Bewerberportal.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Außerdem strebt die Max-Planck-Gesellschaft nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Für Rückfragen zur Ausbildung steht Dir Frau Danja Schmitz gerne zur Verfügung.
Tel.: 0221-37970-343, E-Mail:

Zur Redakteursansicht