Max-Planck-Tag am MPI für Biologie des Alterns

GALERIE: Tag der Offenen Tür an den MPIs für Biologie des Alterns und Stoffwechselforschung (© Patric Fouad)

350 Besucher informierten sich zu Themen der Alterns- und Stoffwechselforschung

Tag der Offenen Tür

Anlässlich des deutschlandweiten Wissenschaftsfestivals der Max-Planck-Gesellschaft, lud das MPI für Biologie des Alterns und das MPI für Stoffwechselforschung zu einem Tag der Offenen Tür.

An mehreren Stationen konnten die Besucher sich zu verschiedenen Laborpraktiken und Experimentieransätzen informieren und teilweise selber Hand anlegen.
Die „health check“ Etage forderte die Besucher auf ihre Fitness zu testen: Logikspiele, Geruchstests und Stoffwechselspiele vermittelten die Forschungsthemen mit Spaß und Freude.

Großer Andrang herrschte vor allem bei den zahlreichen Führungen, die unter anderen ein Flug durchs Gehirn, einen Einblick in die Humanbildgebung sowie in die Laborarbeit an verschiedenen Modellorganismen darboten.

Ein Gastauftritt des Altentheaters des Freien Werkstatt Theaters Köln, ein wissenschaftlicher Vortrag, ein Max-Planck-Cinema sowie eine Kinderrallye sorgten für durchgängige Unterhaltung von Jung bis Alt.

Podiumsdiskussion

In der Reihe „wissenswert – Gespräche am Puls der Zeit“ diskutierten Max-Planck-Forscherinnen und -Forscher in der Stadtbibliothek Köln mit Gästen aus Wissenschaft und Praxis zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen.
Dabei standen Fragen rund um die Gestaltung eines sozialen Europas sowie naturwissenschaftliche, ethische und rechtliche Perspektiven der Gentechnikmethode CRISPR/Cas9 im Zentrum. Dr. Martin Denzel vom MPI für Biologie des Alterns informierte und diskutierte über die Anwendung der CRISPR Technik und die damit verbundenen Chancen und Risiken.

AGE ART


Die Kulturfreunde unter den Max-Planck-Tag Besuchern kamen am Abend bei der vierten AGE ART Veranstaltung des MPI für Biologie des Alterns auf ihre Kosten. Drei Musiker des Gürzenich Orchesters Köln sowie der Münchener Philharmoniker ummantelten mit Stücken von Händel, Debussy und Ravi Shankar einen belebten Vortrag des Alternsforscher Dr. Valter Longo, der den Zuhörern einen unterhaltsamen Einblick zu Intervallfasten und gesundem Altern aus der Sicht der Wissenschaft ermöglichte.

Weitere Eindrücke zu den Events in Köln und des deutschlandweiten Max-Planck-Tages sowie alle Infos zur Kampagne #wonachsuchstdu finden Sie unter: www.wonachsuchstdu.de


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung