Chancengleichheit

Gerechte Chancen und Zugang für alle

Wir wollen für unsere Mitarbeitenden ein integratives, familienfreundliches und vielfältiges Umfeld schaffen und Diskriminierung verhindern. Ein solches Umfeld ist wichtig für das persönliche Wohlbefinden und fördert dadurch auch wissenschaftliche Spitzenleistungen. Daher ist es unser Ziel, eine integrative und bunte Arbeitskultur zu schaffen.

Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir folgendes an:

  • wir unterstützen bei der Vermittlung von Kinderbetreuungsplätzen durch mehrere Kooperationen mit Einrichtungen in Köln
  • wir ermöglichen Mitarbeitenden, die Kinder haben, flexible Arbeitszeiten und Teilzeitoptionen in Anspruch zu nehmen
  • wir ermöglichen bei Betreuungsnotfällen Kinder mit zur Arbeit zu bringen und stellen dafür einen Eltern-Kind-Raum zur Verfügung
  • wir koordinieren den Zugang zu Karriereförderungs- und Mentoring-Programmen, insbesondere für unterrepräsentierte Gruppen wie Wissenschaftlerinnen oder Doktorand:innen der ersten Generation
  • wir bieten Schulungen, Informationen und Unterstützung bei Fragen im Zusammenhang mit sexueller Diskriminierung oder Belästigung
  • wir teilen Informationen und organisieren Veranstaltungen, um das Bewusstsein für Themen im Zusammenhang mit Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion zu schärfen


Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro stellt die Gleichstellung aller Geschlechter in allen Prozessen innerhalb des Instituts sicher, überwacht die Umsetzung der oben genannten Aktivitäten und wirkt jeglicher Diskriminierung aufgrund des Geschlechts entgegen. Die Gleichstellungsbeauftragen engagieren sich außerdem über die gesetzlichen Aufgaben hinaus für ein breites Programm für Vielfalt und Inklusion.

Die aktuellen Gleichstellungsziele sind im Gleichstellungsplan festgehalten, der alle 3 Jahre aktualisiert wird.

Max Planck Gesellschaft

Über diesen Link erreichen Sie die Webseite der Gleichstellungsbeauftragten der MPG.