Abteilung Antebi

Molekulare Genetik des Alterns

Altern wird als eine allmähliche Abnahme der organismischen Homöostase und der physiologischen Funktionen definiert und ist mit einem erhöhten Risiko für altersbedingte Krankheiten verbunden. Das Antebi-Labor untersucht die Regulationsmechanismen, die diese Prozesse steuern, mit Hilfe des Nematodenwurms C. elegans, des afrikanischen Türkisen Prachtgrundkärpfling Nothobranchius furzeri und menschlicher Zellen. Unsere Arbeit verbindet traditionelle genetische Ansätze mit der Systembiologie (Transkriptomik, Proteomik, Interaktomik und bildgebende Verfahren) und modernster metabolomischer und lipidomischer Profilierung von alterungsbedingten Prozessen.
| mehr |

Kontakt

Persönliche Assistenz

Michelle König

 Fax

 E-Mail

Kontakt

Wissenschaftliche Koordinatorin

Dr. Orsolya Symmons

 E-Mail

Drittmittel-Projekte

  • 2015-2018 | BMBF EndoProtect
    Prevention of neuronal protein aggregation through endogenous mechanisms

  • 2011-2017 | DFG
    CECAD: EXC 229 - to support collaborative research in metabolism and longevity

  • 2011-2016 | BMBF
    GERONTOSYS - Forschungskern: SyBACol (Systems Biology of Ageing Cologne); Project Area A: Systems Biology of Longevity Pathways; Subproject B

  • 2011-2015 | DFG
    SFB 635: Posttranslational control of protein function, Project C9: Regulation of C. elegans Developmental Timing by the F-box Protein  DRE-1/FBXO11

  • 2011-2014  | Max Planck Excellence Funds
    Toxic Protein Consortium

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung